Wissenwertes

Wissenwertes

Ein paar Dinge gibt es bei handgefärbter Wolle zu beachten:

Bei einem größeren Projekt empfiehlt es sich, mit zwei Knäulen gleichzeitig zu arbeiten, um ein gleichmäßigeres Strickbild zu erhalten.

Ausbluten von Farben

Obwohl wir unsere Wolle nach dem Färben sorgfältig auswaschen , um überschüssige Farbstoffe zu entfernen, kann es vorkommen, dass gerade bei intensiven Farben die Wolle beim Waschgang nachblutet.
Dies liegt unter anderem daran, dass die Waschmaschine mit wesentlich mehr mechanischer Beanspruchung auf die Wolle einwirkt, während wir die Wolle im unverstrickten Zustand nur mäßig mit Mechanik belasten wollen.
Dieses Nachbluten ist kein Hinweis auf eine unzureichende Fixierung, sondern entsteht durch überschüssigen Farbstoff, der zwar von der Faser aufgenommen wurde, aber durch die Übersättigung nicht mehr gebunden werden kann.

Wir empfehlen daher, fertige Strickstücke bei der ersten Wäsche in kaltes (max 30 Grad) Wasser mit einem Schuß Essig zu geben und danach mit  wenig Wollwaschmittel von Hand zu Waschen.

Ab der nächsten Wäsche kann es im Wollwaschgang der Maschine bei 30 Grad gewaschen werden, sofern die Wolle superwash ausgerüstet ist. Bitte kein Waschmittel mit optischen Aufhellern benutzen. Keinen Weichspüler benutzen-dadurch verfilzt die Wolle.

Bei Wolle, die nicht superwash ausgerüstet ist, empfehlen wir grundsätzlich Handwäsche mit max. 30 Grad warmem Wasser.

Wollwaschmittel bitte immer sparsam benutzen- da die enthaltenen Tenside die Farbstoffe aus der Wolle ziehen.. 

 

Wolle ist ein Naturprodukt: durch Feuchtigkeitsaufnahme/abgabe kann das Stranggewicht +/- 10 % schwanken.